User Experience: Österreichs digitale Landschaft hat dringenden Nachholbedarf


Der ux-check von menonthemoon bietet rasche und professionelle Hilfe.https://www.menonthemoon.com/de/ux-check/

Wien, 19.07.2021 - menonthemoon, Österreichs führende Experienceagentur, sieht dringenden Handlungsbedarf in der Optimierung der User Experience beim Webauftritt österreichischer Unternehmen. Bei den meisten Unternehmensseiten orten die Experten viel Luft nach oben, lediglich 20% der österreichischen Websites verfügen über einen modernen Webauftritt, der auch einem internationalen Vergleich standhält. Eine ausgefeilte Analysemethode - der sogenannte ux-check von menonthemoon - bietet hier rasch eine Verbesserung und eine wichtige Hilfestellung. Die menonthemoon Expert*innen analysieren dabei die User Experience der digitalen Präsenz des Unternehmens in drei Schritten: Framing, Überblick aus Perspektive der Zielgruppe schaffen und Empfehlungen abgeben, die sofort zu Verbesserungen führen.

Ganzheitlich, umfassend, online – einfach und ohne viele Meetings werden dabei umsetzbare Empfehlungen herausgearbeitet. Das Erlebnis für Kund*innen oder Mitarbeiter*innen sowie das digitale Angebot der relevanten Touchpoints werden analysiert, sortiert und gleich in konkrete Handlungsempfehlungen gepackt. Mit diesem Perspektivenwechsel wird der digitale Touchpoint optimiert und die Überzeugungskraft in der digitalen Welt enorm ausgebaut und massiv verbessert.

„Wie alle unsere Projekte funktioniert auch der ux-check agil, gemeinsam mit unserem Kunden. Wir schaffen intuitives Design, das nicht nur gut aussieht, sondern die User und deren Bedürfnisse im Fokus hat. Corona hat uns Zeit gegeben, uns mit der Gestaltung von unserem direkten Wohnumfeld zu beschäftigen - oftmals wurde auf das digitale „Home“ aber vergessen. Jetzt im Sommer ist die richtige Zeit für einen ux-check, damit Unternehmen neben der allgemeinen Kundenzufriedenheit auch beim Thema digitaler, verständlicher und vor allem ansprechender Auftritt auf der sicheren Seite sind“, erklärt Alf Netek, CEO menonthemoon.

„Um den User auf seiner digitalen Reise nicht nur mitzunehmen, sondern auch zu konkreten Handlungen zu bringen, braucht es digitale Motivationsprofis wie menonthemoon. Sie schaffen bemerkenswerte Erlebnisse an jedem Touchpoint. Ganzheitliches User-Experience-Design: von der Vision über Strategie und Design bis hin zur Entwicklung innovativer digitaler Lösungen“, ergänzt motm COO Martin Oisterschek.

Weiterführende Infos zum ux-check finden Sie hier: https://www.menonthemoon.com/de/ux-check/


Raiffeisen Immobilien Salzburg erneut größter Makler Salzburgs


Salzburg, 11.05.2021
– Raiffeisen Immobilien Salzburg konnte für das Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal in Folge die Position als stärkster Makler Salzburgs erreichen. Mit einem Honorarvolumen von 3,75 Mio. EUR belegt Raiffeisen Immobilien Salzburg somit nach 2019 erneut den 1. Platz unter den Immobilienmaklern im Bundesland Salzburg. Bundesweit konnte Raiffeisen Immobilien Österreich unter den Verbundmaklern diesen Titel mit einem Honorarumsatz von 34 Mio. EUR laut dem alljährlichen Maklerranking der aktuellen Ausgabe des Branchen-Fachmediums Immobilien Magazin bereits zum sechsten Mal in Folge erreichen und ist somit stärkste Dachmarke.  

„Qualität und Verlässlichkeit in der Beratung macht sich bezahlt. Das sehen wir deutlich in der erneuten Bestätigung als Nummer 1 der Makler Salzburgs. Das umfassende Beratungsnetzwerk der Salzburger Raiffeisenbanken stellt die hochwertige – alles aus einer Hand – Betreuung unserer Kunden sicher. Die Qualität unserer Immobilien Expertinnen und Experten wird durch mehrjährige Fachschulungen und sogar eine Ausbildungsverpflichtung gewährleistet und zertifiziert. Die neuerliche Auszeichnung als größter Makler Salzburgs ist dem Engagement meines Teams zu verdanken, auf das ich unglaublich stolz bin.“, freut sich Prok. Peter Mayr, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien Salzburg.

210511 PA Raiffeisen Immo Salzburg größter Makler.pdf

Raiffeisen Immobilien Salzburg und Heimat Österreich – Projektstart für ansprechendes Vorzeigeprojekt Sonnenhang in Flachau 19 Neubauwohnungen bieten leistbare Lebensqualität für Singles und Familien


Flachau, 30.04.2021 – Gestern erfolgte der Projektstart zum Bauvorhaben Sonnenhang – ein gemeinsames Wohnbauprojekt von Raiffeisen Immobilien Salzburg und Heimat Österreich. In westseitiger Ruhelage, mit Blick über den Ski-Weltcuport Flachau Richtung Hermann-Maier-Piste, entsteht ab sofort ein kleinstrukturiertes Projekt, das sich perfekt in die Landschaft einfügt und generationsübergreifendes, barrierefreies Wohnen wahr werden lässt. Am Sonnenhang in Flachau werden bis zur Fertigstellung im Herbst 2022 19 Wohnungen, aufgeteilt auf zwei Baukörper, entstehen, die 8 Gartenwohnungen, 9 Wohnungen im Obergeschoss mit Balkon sowie zwei Penthouse-Wohnungen mit Dachterrasse umfassen. „Das Areal um die zwei neuen Gebäude wird als grüne Wohlfühloase inkl. Treffpunkt für Jung und Alt angelegt sein und so einen Beitrag zum ansprechenden, generationsübergreifenden Wohn-Wohlfühlen leisten“, zeigt sich Ing. Stephan Gröger, Geschäftsführer der Heimat Österreich, vom Projektkonzept Sonnenhang begeistert. „Wir haben beim Wohnbau-Projekt Sonnenhang besonderen Wert darauf gelegt, die regionalen Partner in Flachau ins Boot zu holen und gemeinsam Wohnraum für Jung und Alt zu schaffen, der sich elegant in die wunderschöne Landschaft einpasst – und das bei einer perfekten Infrastruktur und optimalen Nähe zur Stadt Salzburg“, ergänzt Prok. Peter Mayr, Geschäftsführer Raiffeisen Immobilien Salzburg.

210430 PA Projektstart Sonnenhang Flachau.pdf

Air Purifier von Sharp – die bewährte 3 in 1-Lösung zur Reduktion von aerosolen Schadstoffen in der Innenraumluft – mehr als 90 Mio. mal verkauft. Hohe Wirkung für das Raumklima international bescheinigt. Unbedenklichkeit in punkto Ozon-Bildung aktuell in Österreich am Laboratorium für Umweltanalytik bestätigt.


Wien, 19. April 2021 – Saubere Innenraumlauft, die weitgehend frei ist von Viren, Bakterien und Pollen, war selten so wichtig wie heute. Die beginnende Pollensaison und die weiterhin bestehende Bedrohung durch SARS-CoV-2-Viren rücken verlässlich gereinigte Innenraumluft in Büros, Meeting- und Produktionsräumen als essenziellen Faktor für Sicherheit und Wohlbefinden in den Mittelpunkt.

Einen wichtigen Anteil dazu leistet der Air Purifier von Sharp mit seiner patentierten Plasmacluster-Ionen-Technologie. Diese wurde bereits in zahlreichen internationalen Studien für wirksam und unbedenklich befunden. Die einzigartige Plasmacluster-Ionen-Technologie (PCI) verstärkt die Wirkungsweise der natürlich vorkommenden Ionen in der Luft. Tausende positive und negative Ionen werden vom Air Purifier an die Umgebung abgegeben und beginnen als unsichtbare Kraftpakete im Raum zu wirken. Diese verbinden sich mit schädlichen Luftpartikeln und brechen deren Zellmembran auf. So können bis zu 99 Prozent der Schadstoffe aus der Raumluft inaktiviert und nachfolgend ausgefiltert werden. Die patentierte Plasmacluster-Ionen-Technologie (PCI) von Sharp ist seit 16 Jahren erfolgreich und nachweislich ohne schädliche Nebenwirkungen in Luftreiniger-Systemen weltweit im Einsatz.

Die bewährte 3 in 1-Lösung des Air Purifiers von Sharp bietet nachweislich einen Mehrwert zur Verbesserung des Raumklimas und zur Reduktion von aerosolen Schadstoffen. Die PCI-Technologie inaktiviert Viren in der Luft ohne messbare schädliche Reaktionsprodukte. Das bewährte Filtersystem (inkl. hochwirksamen HEPA-Filter) reinigt die Innenraumluft verlässlich und durch die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit wird das Raumklima nachhaltig verbessert. So wird ein Optimum für die menschliche Gesundheit sichergestellt.

Die Wirksamkeit der Technologie des Air Purifiers von Sharp in punkto Luftbefeuchtung, Plasmacluster-Ionisierung und HEPA-Filterung, wurde mehrfach auf Effektivität und Unbedenklichkeit international geprüft und jetzt auch aktuell in Österreich am Laboratorium für Umweltanalytik, unter der Leitung von Herrn DI Reinhard Ellinger nochmals auf Ozon getestet. Mit dem Ergebnis, dass die einzigartige Plasmacluster-Ionen-Technologie von Sharp keinerlei Ozon-Bildung bewirkt.

„Mit dem Air Purifier verfügt Sharp über ein effektives und kostengünstiges Gerät als profundes Mittel im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pollen in der Innenraumluft. Der Air Purifier von Sharp bietet eine patentierte Technologie (3 in 1: Luftbefeuchtung, Plasmacluster-Ionisierung und HEPA-Filter) und besticht durch sein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, wodurch das Gerät gut in Schulen, Kundenbereichen oder Büros einsetzbar ist, wenn es darum geht, Innenraumluft verlässlich und nachhaltig sauber zu halten.“, erklärt Walter Kraus, Managing Director von Sharp Austria.  

Für Informationen zu Produkten senden Sie bitte ein E-Mail an info.at@sharp.eu

Über Sharp 
Die Sharp Business Systems (SBS) ist eine interne Tochtergesellschaft der Sharp Corporation. In Europa führt die SBS Marketing-, Vertriebs- und Support-Aufgaben in über 30 Ländern aus. Im Rahmen ihres My Integrated Office-Konzepts bietet sie leistungsstarke Multifunktionssysteme, moderne Displaytechnologien, Cloud- und Softwarelösungen für den professionellen Gebrauch sowie Services zur Büro- und Objekteinrichtung. Die optimal aufeinander abgestimmten Lösungen ermöglichen eine vernetzte Zusammenarbeit und helfen Organisationen, ihre Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. Als Gesamtlösung zur Vernetzung verschiedenster Produkte und Softwareapplikationen dient My Integrated Office ganzen Unternehmen, Teams und Mitarbeitern als intelligente Plattform zum Erfassen und zum Austausch von Informationen. Durch den modularen, skalierbaren Aufbau hilft das System Unternehmen dabei, die Digitalisierung schrittweise voranzutreiben.

Weitere Infos unter  www.sharp.eu 

210419 PA Sharp Air Purifier.pdf

menonthemoon, Österreichs führende UI/UX Digital Designagentur, kreiert weiterdenker.at  – die erste grüne digitale Mitmachplattform fürs beste Klima im Burgenland


Wien, 23.02.2021 - Klimaschutz ist das Thema der heutigen Zeit. Viele von uns stellen sich die Frage: was kann ich persönlich beitragen, um das Klima in meinem Umfeld, in meiner Region zu verbessern? Mit weiterdenker.at haben die Burgenländer ab sofort nicht nur eine Antwort, sondern auch gleich eine Lösung, wie sie persönlich für ihr bestes Klima sorgen können.

Das Burgenland hat sich zum Ziel gesetzt, sich als die lebenswerteste und klimafreundlichste Region Europas zu positionieren. Um diese Vision eines internationalen Vorzeigemodells im Rahmen der Energiewende zu erreichen, sind verschiedene Leuchtturm-Initiativen geplant.

weiterdenker.at ist die Zukunftsplattform für ein klimaneutrales Burgenland. Für alle, die Photovoltaik jetzt mieten wollen. Für alle, die jetzt auf Elektromobilität umsteigen wollen. Und für alle, die ihre persönliche Energiebilanz verbessern und aktiv zum Klimaschutz beitragen wollen.

Im Herzen der Idee steht das Bedürfnis, jedem Burgenländer und jeder Burgenländerin die Möglichkeit zu bieten, die Energiewende aktiv mitzugestalten und auch selbst einen Beitrag zu leisten. In diesem Zusammenhang braucht es eine intuitive User Experience, die sich durch ein klares, ansprechendes und hochwertiges User Interface der Plattform widerspiegelt. Die Digital Designagentur menonthemoon zeichnet für Struktur und Aufbau, Look & Feel, User Experience und Interface Design sowie technischer Entwicklung der Plattform verantwortlich.

weiterdenker.at ist eine gemeinsame Initiative von Land Burgenland und Energie Burgenland, unterstützt durch das United Nations Programm U4SSC.

"Wie alle unsere Projekte wurde auch die Weiterdenker-Plattform in 2-wöchigen Sprints agil gemeinsam mit unserem Kunden erarbeitet. Mit dieser Methode verbinden wir unsere Design- und UX-Expertise mit den Visionen und dem Know-How unserer Kunden. Dadurch schaffen wir intuitives Design, das nicht nur gut aussieht, sondern die User und deren Bedürfnisse im Fokus hat", erklärt menonthemoon Design-Head Kat Seferlis.

"Um den User auf seiner digitalen Reise auf weiterdenker.at nicht nur mitzunehmen, sondern auch zu konkreten Handlungen zu motivieren und vor allem für Klimaschutz zu begeistern, braucht es digitale Motivationsprofis wie menonthemoon. Sie schaffen Erlebnisse. Mit Excellence und Leidenschaft. An jedem Touchpoint. Ganzheitliches User-Experience-Design: von der Vision über Strategie und Design bis hin zur Entwicklung innovativer digitaler Lösungen“, ergänzt Alf Netek, CEO menonthemoon.


210223 motm-weiterdenker.at PA.pdf